Gastli - Texte und natürlich linksbündig

Hallo geschätzter Leser. Hier findet Ihr Texte einfach zu lang für jedes Forum, aber trotzdem lesenswert.

Meine Seite ist ab 18 Jahren, denn ab da kann man voraussetzen, dass der Mensch denkt... ...und ausserdem nicht mehr mit den Umtrieben der Deutschen Regierung gegen Websiten in Schwierigkeiten kommt, wenn er eine Internetseite wie diese lesen will.

Im Übrigen gilt Folgendes für die verlinkten Seiten:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten sind. Dieses kann – laut Landgerichtsurteil – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

So bleibt hier vorsorglich festzustellen, dass ich weder Einfluss auf die Gestaltung noch auf den Inhalt dieser gelinkten Seiten haben und uns auch nicht dafür verantwortlich zeichnen. Dies gilt für ALLE auf dieser Seite vorhandenen Links.

zurück zur Startseite

Deutschland bereitet einen nur noch Übelkeit! Und damit meine ich nicht nur den Staat, das Gebilde BRD an sich, sondern auch so vieles andere auch noch, was als Folge jeden Tag aufs Neue tragisch hinzunehmen ist:

Deshalb folgender Appell an dich, deutscher Michel:

Werde munter und löse Dich von den täglich eingefahrenen Gleisen.
Glaube nicht der Propaganda aus den Medien und der täglich (noch) bunten Welt des Kommerzes und des Konsums!
Erkenne endlich und auf breiter Front, dass der Imperialismus mit seinen neoliberalen Erscheinungen dein Feind ist, der schlussendlich deine Existenz zerstören wird.
Sehe endlich, dass dieses System nach über 60 Jahren wieder Kriege mitten in Europa vorbereitet und anzetteln wird, weil es wirtschaftlich am Ende ist und nur so eine Chance zur Erneuerung sieht! Und zwar keine Kriege, die eine globale atomare Vernichtung bedeuten, sondern regional in Form, von hocheffizienten Terrorkriegen!
Seht endlich den USA-Weltgendarm als Grundübel dieses System an!
Feiert keinen wie auch immer sympathisch wirkenden Messias von dort. Es gibt ihn nicht, egal von welcher Partei er kommt und welche Hautfarbe er hat!
Fange an dich zu entscheiden, ob du dem System wie auch immer weiter unterstützend die Hand reichst oder dich verweigerst und wo immer möglich, dass System boykottierst, damit endlich eine revolutionäre Situation entstehen kann, von der wir derzeit noch Trilliarden von Lichtjahren entfernt sind, auch wenn es täglich die Leute auf der Straße anders sehen (wollen) und schon mal unter vorgeahltener Hand oder auch mal lautstark ihren Unmut zum Ausdruck bringen!

Deutschland befindet sich ein einem tiefgefrorenen Schockzustand! Und bekanntlich kann man Eiseskälte nur mit Feuer effizient bekämpfen! Warm anziehen allein reicht nicht mehr aus, vor allem wenn die warmen Sachen zu Ende gehen!

Definition Revolution:

Das Wort steht laut Wikipedia für Veränderung, plötzlicher Wandel, Neuerung und für einen gewaltsamen poltischen Umsturz.

Ich bin nicht Deutschland!

Ein Schmetterling kann keinen Taifun auslösen.
Ein Flügelschlag eines Schmetterlings entwurzelt auch keine Bäume.
Ein Sturm entsteht nicht durch einen Lufthauch, sondern durch unterschiedliche Luftdrücke.
Dass meine Worte wirken wie ein Sturm, ist falsch,
denn ich habe keine Milliarden Euro und Meinungsmaschinen wie Reinhard Mohn und Friede Springer.
Ich gehe nicht in Fußballstadien und auch nicht zu Michael Schumacher,
der in der Schweiz wohnt, damit er in Deutschland keine Steuern zahlen muß.

Ich bin nicht Deutschland.

Euer Wille ist wie der heiße Atem eines geifernden Rudels.
Aber ich lasse mich von Euch nicht hetzen. Ich laufe nicht schneller, weil ihr brüllt.
Ich kaufe nichts in Euerm Laden. Euer Laden widert mich an.

Ihr seid nicht Deutschland.

Eure Gehirnwäsche schmeckt nach Prozac.
Ich glaube Eure Lügen nicht und ich fresse Eure Pillen nicht, auch nicht, wenn ich mit dem Rücken zur Wand stehe.
Verschanzt Euch mit Eurem zusammengerafften Prunk nur hinter Euren Mauern.
Irgendwann werden die Mauern niedergerissen.
Bildet Euch nicht ein, meine Hände würden Euch gehören.
82 Millionen Hände warten nur darauf, Euch auf die Schnauze zu hauen.
Meine Hände bekommt ihr nicht.

Ich bin nicht Euer Deutschland.

Ich will Eure Kohle nicht.
Ich werde mich nicht für Euch verbrennen.
Baut Euch Eure Autobahn selber.
Ich frage mich nicht, wer Deutschland beklaut, denn ich weiß, dass es nicht die anderen sind, sondern ihr es seid.
Aber mich bekommt ihr nicht.

Ihr seid nicht Deutschland.

Ihr seid nicht meine Freunde.
Aber ich werde Euch helfen, Eure Reichtümer an die zurückzugeben, denen ihr sie abgepreßt habt.
Ihr sprecht von unseren Flügeln und meint Eure Ketten, die mich fesseln.
Ihr fällt Bäume und macht daraus eine Bildzeitung.
Aber mich fällt ihr nicht. Lest Euren Mist und glotzt Euer Verblödungsprogramm gefälligst selbst.
In meinem Deutschland macht ihr mit Eurer verlogenen Propaganda keinen Stich.
Ich bin ein Teil von Deutschland, aber ich gehöre nicht Euch.

Ich bin nicht Euer Deutschland.

Ein paar klärende Sätze

Ich muss nicht Verständnis aufbringen für die Sorgen und Ängste von Menschen, die offenbar zu kalt und gefühlsverarmt sind, um zu erkennen, welche Ängste ihre instinktlosen Demonstrationen bei Flüchtlingen und Einwanderern auslösen.

Ich muss nicht verstehen, warum 25 Jahre nach dem Mauerfall – in nahezu ausländerfreien Zonen - Menschen gegen Ausländer auf die Straße gehen, nur weil sie nach über zwei Jahrzehnten nicht kapiert haben, womit Deutschland sein Geld und seinen Wohlstand verdient: mit Internationalität.

Ich muss nicht ertragen, dass eine Demonstrantin in Dresden in die Kamera spricht: “Wir sind nicht ’89 auf die Straße gegangen, damit die jetzt alle kommen” während sie so aussah, als sei sie ’89 nur auf die Straße gegangen, um bei ihrem Führungsoffizier die zu verpfeifen, die wirklich gingen. Diese Demonstrationen “Montagsdemonstrationen” zu nennen, ist eine weitere Instinktlosigkeit gegenüber denjenigen, die ’89 für Freiheit und offene Grenzen auf die Straße gingen.

Ich muss nicht akzeptieren, dass Menschen, die seit Jahrzehnten direkt und indirekt Transferleistungen in bisher ungekannten Höhen entgegengenommen haben, nun nicht einmal Flüchtlingskindern ein Dach über dem Kopf gönnen.

Ich muss nicht wie CSU und manche in der CDU die Fehler vor allem dieser beiden Parteien aus den 60er bis 90er Jahren wiederholen und diesen eiskalten Demonstranten auch noch verbale Zückerchen zuwerfen – von AfD und der anderen braunen Brut ganz zu schweigen.

Ich muss nicht christlich sein zu Menschen, die angeblich die christliche Tradition verteidigen, um dann ausgerechnet zur Weihnachtszeit Hass und Ausgrenzung zu predigen.

Ich muss nicht nach Ursachen suchen, um den niedersten Instinkt, zu dem die menschliche Rasse fähig ist, zu erkennen: Das Treten nach unten und das Abwälzen persönlicher Probleme und Unfähigkeiten auf willkürlich ausgewählte Sündenböcke.

Ich muss nicht ertragen, dass Menschen, die seit Jahren den Hintern nicht bewegt bekommen, ausgerechnet dann aktiv werden, wenn es gegen Minderheiten geht.

Ich muss nicht daran erinnern, dass die deutschen sozialen Sicherungssysteme im Jahr 2012 über 22 Milliarden EUR netto durch Einwanderer und deren Nachfahren eingenommen haben – und dass diese Gelder am Ende dem Pöbel von Dresden auch noch die Rente zahlen werden.

Ich muss nicht diplomatisch sein, sondern so, wie noch viel mehr Menschen in Deutschland sein sollten, offensiv:

Braune Brut von Dresden: Ihr seid die Schande Deutschlands.
Unbarmherzig, hasserfüllt, menschenfeindlich und aus ganzem Herzen verachtenswert.

Welttaktgeber
Wer wissen will, wie diese Welt tickt.